Donation

Help us to pay our server!
(: Consider a donation :)



Social Media

  • Facebook
  • Google+

Currently Online

Latest Posts

Topic: Deutschsprachige Ideen

Forums » International Player Forums » [Deutsch] - Spielerforum » Deutschsprachige Ideen



Ulf
Joined: 2011-07-14, 23:57
Posts: 16
Ranking
Pry about Widelands
Location: Schleswig-Holstein
Posted at: 2011-07-19, 20:48

Da ich der Fremdsprache nicht mächtig bin und der Google-Übersetzer nicht das übersetzt, was richtig ist, versuche ich mal hier im deutschen Forum ein Ideen-Thread zu eröffnen. Ich konnte hier im Forum bezüglich Zäune, (Stadt-) Mauern auch noch nichts finden.

Ich habe zwar keine Ahnung, ob das aufwändig oder machbar ist, aber so wie man jetzt Straßen baut, könnte man das Spiel mit Schutzmauern erweitern. Vielleicht jetzt nicht aus militärischen Gründen, sondern wegen der Optik. Zuerst könnte man Holzzäune bauen können und als Erweiterung Steinmauern, die man zwischen den Wachtürmen setzen kann. Eine eingezäunte Siedlung sieht doch auch nicht schlecht aus.

Wenn Widelands irgendwann soweit entwickelt wird, dass man angegriffen wird, könnte man die Zäune/Mauern als Schutz nehmen. Dies ist meine erste Idee, über die gerne diskutiert und auch an offizielle weiter gegeben werden kann. face-wink.png

Edited: 2011-07-19, 20:52
Top Quote
Nasenbaer
Avatar
Joined: 2009-02-21, 20:17
Posts: 825
Ranking
One Elder of Players
Location: Germany
Posted at: 2011-07-19, 22:10

Moin Ulf,

unabhängig von deiner Idee (finde zwar die Idee von Mauern als pure "stylistische" Mittel ganz witzig, aber sehe kein Verhältnis zum Aufwand - zumindest jetzt noch nicht - aber ist auch nur meine Meinung face-wink.png ):

Ulf wrote: Wenn Widelands irgendwann soweit entwickelt wird, dass man angegriffen wird, könnte man die Zäune/Mauern als Schutz nehmen. Dies ist meine erste Idee, über die gerne diskutiert und auch an offizielle weiter gegeben werden kann.

Da kann ich dir jetzt gar nicht folgen. Du kannst angreifen und kannst insofern auch angegriffen werden - in Multiplayer wie im Singleplayer Modus. Der Computer Spieler (ich benutze bewusst nicht die Bezeichnung KI face-wink.png ) ist zwar nicht sonderlich intelligent, aber unter gewissen Einflüssen ist er sogar dazu in der Lage einen zu überrumpeln und sogar zu besiegen.

Oder war dein Satz anders gemeint?

Gruß Peter


Top Quote
Astuur
Avatar
Joined: 2009-02-28, 12:08
Posts: 733
Ranking
One Elder of Players
Location: Frankfurt / Germany
Posted at: 2011-07-19, 22:43

Ich seh da auch das Problem, dass ich bei meinen typischen Spielen am Ende gar nicht sagen könnte, wo Stadt ist, und wo das Land anfängt. Das wächst alles zusammen, und ich wüßte nicht, wo ich die Mauern (Zäune, oder was immer auch) plazieren sollte.


Being no programmer, I apologize for all my suggestions that imply undue workload and for other misjudgements due to lack of expertise or relevant skills.
I am on Win32, have no means to compile, and rely on prefabricated distributions (Thanks to Tino).

Top Quote
Ulf
Joined: 2011-07-14, 23:57
Posts: 16
Ranking
Pry about Widelands
Location: Schleswig-Holstein
Posted at: 2011-07-19, 23:53

Wenn man schon angegriffen werden kann (vom menschlichen oder Computergegner), macht doch eine (Schutz-) Mauer Sinn. Vielleicht denke ich das zu einfach, wenn man eine Art neue Straße macht, nur als Gebäude und die hoch ist. In anderen Game ging es auch, ist vielleicht nicht vergleichbar. In Cultures 2 gibt es Holzpalisadenzäune.

Man kann doch seine Stadt in eine Art Ringe aufteilen, in Siedler 6 gibt es auch Holz- und Steinmauern. Und setzen kann man die dann wie Straßen und müssen ja auch nicht mit den Wachtürmen verbindbar sein.


Top Quote
Nasenbaer
Avatar
Joined: 2009-02-21, 20:17
Posts: 825
Ranking
One Elder of Players
Location: Germany
Posted at: 2011-07-20, 00:04

Ulf wrote: Wenn man schon angegriffen werden kann (vom menschlichen oder Computergegner), macht doch eine (Schutz-) Mauer Sinn. Vielleicht denke ich das zu einfach, wenn man eine Art neue Straße macht, nur als Gebäude und die hoch ist. In anderen Game ging es auch, ist vielleicht nicht vergleichbar. In Cultures 2 gibt es Holzpalisadenzäune. Man kann doch seine Stadt in eine Art Ringe aufteilen, in Siedler 6 gibt es auch Holz- und Steinmauern. Und setzen kann man die dann wie Straßen und müssen ja auch nicht mit den Wachtürmen verbindbar sein.

ich glaub das "Problem" liegt ganz woanders - Das Kampfsystem von Widelands ist ein "ritterliches", da gibt es weder Angriffe auf einfacher Bürger, noch verstecken, weder Fernkämpfer noch Kriegsmaschinerie. Die Krieger treffen sich einfach und führen ihr Duell aus. In dieses System kann man einfach keine Mauern bauen, sie würden einfach keinen Sinn ergeben, deswegen habe ich oben auch bewusst nur auf die "landschaftlichen" Aspekte geantwortet. Sicherlich ist das Kampfsystem von Widelands für manch einen gewöhnungsbedürftig, aber letztlich ist es ein großer Punkt, der Widelands ausmacht - und nicht zu letzt deswegen ist es auch recht und gut, dass sich eine "keine weiteren Militäraspekte, wenn nicht unbedingt nötig"-Einstellung unter den Entwicklern ausgebreitet hat. face-smile.png

Nichts desto trotz - als stylistische Mittel wären Mauern schon interessant und auch in Szenarien könnte ich mir das vorstellen - man müsste das allerdings schon etwas genauer ausarbeiten, um dann vielleicht ein Feature Request zu stellen. face-smile.png

Gruß Peter


Top Quote
Ulf
Joined: 2011-07-14, 23:57
Posts: 16
Ranking
Pry about Widelands
Location: Schleswig-Holstein
Posted at: 2011-07-20, 00:14

Im Tutorial und der dritten Kampagne ist es anders, als ritterlich. Man muss auf das gegnerische Gebäude klicken und dann auf angreifen. Erst wenn sich die Soldaten nähern wert sich der Gegner. Wenn ich mich nicht irre, kann man das Gegnerische Lager zerstören. Der Mehrspielerpart wurde doch mit Build 16 ausgebaut, oder habe ich da was falsch verstanden?


Top Quote
Venatrix
Joined: 2010-10-05, 22:31
Posts: 420
Ranking
Tribe Member
Location: Germany
Posted at: 2011-07-20, 00:28

Lass mich raten: Du hast nie eins der Original-Siedler (also 1 oder 2) gespielt, stimmt’s? Was Peter meinte, als er „ritterlich“ sagte, war einfach nur, dass Zivilisten niemals direkt angegriffen werden, sondern nur militärische Gebäude. Diese Art des Angriffs, also das Gebäude auswählen, das man angreifen möchte, ist von Siedler eins zu eins übernommen. Ebenso, dass das Hauptquartier angegriffen und zerstört werden kann. Daher ist das jetzt einfach die Art, wie in Widelands gekämpft wird, und daran kann nicht gerüttelt werden.

Zum Thema Mehrspieler: Laut dem, was auf Launchpad und im Forum so zu lesen ist, hat sich in der letzten Version einiges getan.


Two is the oddest prime.

Top Quote
Catweazle
Joined: 2011-02-13, 19:00
Posts: 12
Ranking
Pry about Widelands
Posted at: 2011-08-03, 04:29

Hallo, Wichtiger als die Mauern fände ich dass man bei einem Angriff die Warenhäuser auf dem Eroberten Gebiet an den Siedler übergehen und noch entweder alle Waren außer menschliche (Arbeiter, Soldaten) oder die Hälfte der materialistischen Waren enthalten. Waren die nicht bei mehreren Völkern vorkommen (wie etwa Diamanten oder Wein) werden nicht übernommen sondern gehen verloren. Wäre eine gute Möglichkeit zeitweise aus einer Rohstoffkriese zu kommen (z.B. keine Steine mehr da).

Edited: 2011-08-03, 04:30
Top Quote
Country_Man_G
Avatar
Joined: 2010-07-16, 12:01
Posts: 25
Ranking
Pry about Widelands
Location: Germany
Posted at: 2011-08-05, 15:22

Ich hatte schon an einer anderen Stelle angeregt das nicht nur beim Angriff, sondern auch beim Abriss ein Teil der Resourcen wieder freigegeben werden könnte.

Wenn man beispielsweise eine Festung abreist, dann müsste dass Holz und Steine ergeben, vielleicht die Hälfte von dem was man zum Neubau gebraucht hat.

Nahrungsmittel, Schwerter usw... beispielsweise bei einer Arena/Ausbildungslager sollten zu 100% wieder umgelagert werden.


Top Quote
Ulf
Joined: 2011-07-14, 23:57
Posts: 16
Ranking
Pry about Widelands
Location: Schleswig-Holstein
Posted at: 2011-08-05, 18:58
  • Was mir noch aufgefallen ist, dass man beim Ausbau von Minen die Rationen und das Bier verliert, was ja auch nicht toll ist.

  • Mich stört auch immer, dass Betriebe nicht arbeiten, wenn das Produkt für die Wirtschaft noch nicht gebraucht wird. Warum wird nicht schon auf Vorrad/im Voraus produziert? Zum Beispiel arbeitet das Wirtshaus erst, wenn die Minen stehen. Warum nicht schon vorher? Genauso mit der Brauerei oder den Schmieden. Erst wenn die Gebäude für diese Produkte stehen wird produziert und nicht schon vorher.

Edited: 2011-08-05, 19:02
Top Quote